CuttingMaster Serie

Flexibilität, Platzersparnis, Designfreiheit – das Nutzentrennen per Laser eröffnet zahlreiche Potenziale.
Weil der Laserstrahl nur wenige μm als Schneidkanal benötigt, können mehr Einzelschaltungen auf einem Mehrfachnutzen platziert werden. Außerdem müssen im Vergleich zu mechanischen Trennverfahren nur minimale Schutzzonen zwischen Leiterbahnen und Bauteilen eingerichtet werden. Sowohl die mechanische als auch die thermische Belastung werden beim Nutzentrennen mit Laser deutlich reduziert.
Nahezu jede Schneidkontur ist mit minimalen Radien möglich, was große Designfreiheit bringt.

 

„Sobald Bauteile näher an die Außenbereiche der Leiterplatten rücken oder Geometrien feiner sind, stoßen mechanische Verfahren schnell an ihre Grenzen.“

Dies sagt Rainer Schröder, Leiter der Elektronik-Produktion beim Elektronikdienstleister Atlas EMS aus Bremen. Deshalb investierte das Unternehmen kürzlich in einen Laser-Nutzentrenner. Lesen Sie hier den kompletten Anwenderbericht…

 

CuttingMaster 2000er-Serie

Durch seine kompakte Stellfläche spart der CuttingMaster in der 2000er-Serie wertvollen Platz in der Produktion.

Ausgestattet mit der CleanCut-Technologie überzeugt der CuttingMaster mit technisch sauberen Schnittkanten mit geschlossener Oberfläche nach dem Nutzentrennen.

Höchste Schneidqualität und hoher Durchsatz zu einem Preis, der mechanischen Fräsen Konkurrenz macht, machen den CuttingMaster2000 zum Preis-Leistungssieger.

Mit drei verschiedenen Laserstärken (15W, 27W und 32W) und zwei Laserarten (UV- Laser / grüner Laser) wird der CuttingMaster2000 nahezu jeder Anforderung gerecht.

 

 

 

CuttingMaster 3000er-Serie

 

Der CuttingMaster 3000 überzeugt mit höchster Präzision durch die Ausstattung mit Linearantrieben und einem Arbeitsbereich, der deutlich größer ist, als der der 2000er-Serie.

Die CuttingMaster 3000er-Serie ist mit unterschiedlichen Laserquellen und Pulsdauern im Nano– und im Picosekundenbereich ausgestattet, was die Bearbeitung unterschiedlicher Materialien ermöglicht: ob Flex, Starr-Flex oder FR4 (alle Stärken) und natürlich LTCC, Al2O3, PTFE, LCP – die Nutzentrenner schneiden alles!

Darüber hinaus kann der CuttingMaster 3000 auch für Bohranwendungen genutzt werden.

 

Welches Lasersystem Sie für die speziellen Anforderungen Ihrer Fertigung benötigen, finden wir gerne gemeinsam mit Ihnen heraus! Ob EMS-Dienstleister, der immer flexibel sein muss, oder LED-Spezialist mit besonders langen Boards – für jede Anforderung haben wir den passenden Laser-Nutzentrenner! Finden Sie hier den richtigen Ansprechpartner…

Besonderheiten

Aus P mach Ci

Alle CuttingMaster-Modelle gibt es als klassisches Offline-System (Modell P) mit manueller Be-/Entladung oder auch als
Inline-System (Modell Ci) mit automatischer Zu-/Abführung des zu trennenden Substrates.

Alle Offline-Systeme können zu einem Inline-System umgebaut werden.

Visionsystem

Das integrierte Visionsystem nutzt Passermarken, um Verformungen oder Verzerrungen im Material zu detektieren.
LPKF Lasersysteme können aus verzerrten Basismaterialien normgerechte Nutzen erzeugen: Der Laserstrahl folgt den Konturen der realen Bauteillage.