EPP InnovationsForum 2016

Alles rund um High Mix – Low Volume

„Elektronikfertigung in Deutschland ist zur Spitzenleistung verdammt“, lautet die These des Keynote-Speakers Thorsten Amann, Senior Advisor der Staufen AG beim diesjährigen EPP-Innovationsforum am 10. März in Böblingen. Dieses Branchentreffen dreht sich rund um
High Mix – Low Volume. Keyplayer der Branche erörtern, wie Fertiger bei niedrigen Stückzahlen mit häufigen Rüstwechseln ihre Effizienz und Qualität steigern können.

„Lose mit 50, 100 oder 1000 Stück stellen für den einen Kleinstmengen dar, für den anderen jedoch das tägliche Geschäft. Die Stückzahl in Kombination mit der Komplexität stellt die eigentliche Herausforderung dar“, weiß Harald Eppinger, General Manager bei KohYoung Europe, deren 3D AOIs und 3D SPIs SmartRep exklusiv im deutschsprachigen Raum vertreibt. Der Inspektions-Experte wird beim Innovationsforum am 10. März in Böblingen um 14 Uhr über Qualitätssteigerung und Prozessvisualisierung auf der Basis exakt gemessener 3D-Daten sprechen. An einem Infostand stehen Ihnen unsere 3D-Spezialisten für weitere Fragen rund um automatische optische und Lotpasten-Inspektion zur Verfügung.

Seien Sie dabei am 10. März 2016 in der Kongresshalle Böblingen!