Der ideale manuelle Umlabelplatz für den Wareneingang

Absolute Traceability ist heute in einer modernen Fertigung unverzichtbar und diese fängt beim Wareneingang an. Deshalb hat TECDESIGN aus Ellerau zusammen mit SmartRep ein Konzept für Materialhandling entwickelt und bei der Productronica in ein neues System zur Optimierung des Wareneingangs investiert: den Wareneingangsscanner von MODI.

Dass immer die richtigen Bauteilrollen geliefert und gerüstet werden, stellt TECDESIGN zukünftig mit dem Wareneingangsscanner der Firma MODI sicher:

„Der Wareneingangsscanner AdoDat 5000 ist der ideale manuelle Umlabelplatz für den Wareneingang“, sagt Jörg Struwe, Geschäftsführer von der TECDESIGN Elektronik GmbH.

Am MODI-Wareneingangsscanner überzeugte ihn, dass „durch die bewährte ADOMO Technologie auch kleinste Codes auf sehr großen Bauteilrollen, Drypacks oder Kartonagen sicher und blitzschnell gelesen werden können“.

In einer modernen Fertigung sei solch ein System unverzichtbar, denn es biete enorme Vorteile: „Wir bieten unseren Kunden damit eine lückenlose Rückverfolgbarkeit“, sagt der EMS-Dienstleiter, der durch das Vergeben einer Unique ID bei Kunden- und Qualitätsaudits überzeugen kann, getreu seinem Motto „always one step ahead“.

 

In wenigen Worten erklärt er die Funktion des Wareneingangsscanners: Beim ersten Scanprozess werden Herstellerproduktinformationen gelesen und mit dem Artikelstamm aus dem ERP System verglichen. Nur wenn die Identität der Daten gegeben ist, gibt das System den Artikel frei. In einem zweiten Gegenlese-Vorgang wird außerdem sichergestellt, dass das gedruckte Etikett lesbar und mit dem Etikett des Herstellers konsistent ist. Fehlbestückungen durch falsch gekennzeichnete Bauteile gehören somit der Vergangenheit an.

„Der Wareneingangsscanner von MODI überzeugt sofort, weil das System so einfach wie genial ist“, sagt Rudolf Niebling, Geschäftsführer von SmartRep.

Noch auf dem Messestand reichten die Geschäftsführer sich die Hände: ein Deal, den TECDESIGN und SmartRep in Beratungen und Analysen zur Optimierung des Materialmanagements bei dem EMS-Dienstleister vorbereitet haben. Der Wareneingangsscanner wird im ersten Quartal 2018 installiert.

Die beiden Unternehmen verbindet eine jahrelange, vertrauensvolle Zusammenarbeit, in der bereits einige gemeinsame Modernisierungsprojekte erfolgreich realisiert wurden. So war das Team um Jörg Struwe der erste E by SIPLACE-Kunde in Europa und investierte nun bei SmartRep in zwei weitere Systeme für seine zweite Fertigungslinie.

Sie wollen mehr über den Wareneingangsscanner erfahren? Dann lesen Sie hier den Erfahrungsbericht der Firma LEESYS aus Leipzig:  https://www.leesys.com/de/news/traceability

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Produktseite.